Montag, 4. Juli 2011

Zitat der Woche #20

Nachdem ich letzten Montag aufgrund wichtiger anderweitiger Verpflichtungen (Ich hatte Besuch von meiner Lieblings-Jana.) das Zitat der Woche irgendwie total verschusselt habe, ist es heute wieder so weit. Und aus aktuellem Anlass habe ich auch was sehr Passendes gefunden:

Was ist der Unterschied zwischen der Schule und einem Knochen?
Der Knochen ist für den Hund, die Schule ist für die Katz.

Es ist nicht angegeben, von wem der Spruch stammt, aber möglicherweise hat ihn einer unserer Vorgänger hier an unserer Schule aufgestellt. Auf jeden Fall gehe ich mit der Aussage wieder mal voll mit.
Naja, kein Wunder:
Es ist Montagmorgen, seit sieben Uhr sitzen wir zu sechst (nur die Hälfte unserer Klasse, da Gruppenunterricht) plus Lehrer hier im Computer-Raum - und machen effektiv wieder mal GAR NICHTS. Super! Ich mein, ich finde es eh schon immer fürchterlich, wenn montags morgens schon um 5.30 Uhr der Radiowecker anfängt mich dran zu erinnern, dass ich aufstehen muss. Aber selbstverständlich quäle ich mich aus dem Bett - und ärgere mich dann jede Woche aufs Neue, dass ich nicht einfach zu Hause geblieben bin. Denn die Montage laufen in der Schule immer nach dem gleichen Schema ab:
Wir sitzen jedes Mal geschlagene vier Schulstunden plus eine halbe Stunde Frühstückspause (insgesamt also dreieinhalb Zeitstunden) nur dumm rum und drehen - im übetragenen Sinne - Däumchen, während unser Lehrer sich nicht um uns kümmert. Meist muss er noch mal kurz "was kopieren", "telefonieren", "sich mit Frau Meyer besprechen", "die Tasche wegbringen", ... (Die Liste ist beliebig lange erweiterbar.) während wir keine wirkliche Aufgabe haben. Ich bin während der Zeit grundsätzlich immer kurz vorm Platzen, könnte ich diese doch eigentlich sooo viel besser nutzen, wenn ich nicht diese dusselige Anwesenheitspflicht zu erfüllen hätte. Aber nun gut... ich halte weiter durch... auch heute wieder... nur noch eineinhalb Stunden...

1 Kommentar:

Ines hat gesagt…

Du shcaffst das ;_)